Ammercat 2016

Ammercat 2016

Georg Reutter sichert sich den 1. Platz vor Bob Baier und Florian Hennig (4 Wettfahrten)

Nur eine Woche nach dem Start der Regattasaison im Süden, fand auch gleich das zweite Aufeinandertreffen der A-Catsegler statt. 20 Teilnehmer aus drei Nationen (Schweiz, Österreich und Deutschland) gingen bei herrlichem Wetter und guten Windvorhersagen an den Start.

Kurz vor der Skipperbesprechung fand eine Gedenkminuten statt: Die Gemeinschaft der A-Catsegler gedachte dem langjährigen Mitglied Roman Strobl, der im Winter verstorben war.

Der Wind ließ noch ein wenig auf sich warten, so war auch noch genügend Zeit, an den Schiffen zu basteln. Gegen 13 Uhr ging es dann los. Am Anfang mit noch sehr schwacher Brise und grossen Drehern. Um so später es wurde, desto mehr Wind kam auf. Wir konnten an diesem Tag drei Wettfahrten von 5 bis 10 Knoten segeln. Die 4. Wettfahrt wäre zwar sehr schön gewesen, aber am Anfang des Jahres läßt die Kondition noch zu wünschen übrig. Der abendliche Schweinebraten und ein paar Bier sollten wieder Kraft für den nächsten Tag bringen.

Am Sonntag kam der schöne Wind leider auch erst spät. So konnte bis zum Ende der Startbereitschaft auch nur eine Wettfahrt durchgeführt werden.

Zu guter letzt gewann, wie schon zum … sagen wir … 128. Mal … Georg Reuter diese Regatta.

Spaß beiseite, Georg auf Nikita ist in seinem Heimrevier bei diesen Windverhältnissen einfach nicht zu schlagen. Der Sieger lebe hoch! Zweiter wurde Bob Baier auf Scheurer G7, gefolgt von Florian Henning auf Flyer 2.

H. S.

Ergebnis zum Download:

Ammercat 2016 Ergebnis

Schreibe einen Kommentar