Geschichte

Im Herbst 1963 trafen sich fünf Seglerfreunde (Josef Breitenberger, Eberhard Finkh, Peter Kroth, Herbert Glas und Wolfgang Singer) mit dem Ziel einen Segelverein zu gründen. Der Grund hierfür war, dass die Gemeinde das „wilde“ Lagern von Segelbooten am Südende des Badeplatzes – beim Dampfersteg – nicht mehr gestattete.

Herr Josef Breitenberger teilte den anderen 4 Seglern mit, dass die Gemeinde ein Seegrundstück im nördlichen Breitbrunn besitze, und er werde den Bürgermeister Greimel bitten, dort einen Grundstücksstreifen von ca. 8 m Breite  für das Lagern der Boote pachten zu können.

Nach längerem Bitten und viel Einsatz des Herrn Breitenberger erhielten die Segler hierfür nach knappen Gemeinderatsbeschluss (1 Stimme Mehrheit) die Zustimmung.

Der erste Antrag zur Vereinsgründung wurde vom Deutschen Seglerverband abgelehnt, da für eine Vereinsgründung 7 Gründungsmitglieder erforderlich seien. Nachdem die Herren Hans Müller und Hugo Strohofer ebenfalls als Gründungsmitglieder gemeldet wurden, stand einer Zustimmung 1964 nichts mehr im Wege.

Im Frühjahr 1964 wurde von Herrn Breitenberger mit seiner Raupe eine Abfahrt zum Seeufer erstellt und ein kleiner Steg Länge 12 m sowie ein Zaun zum restlichen Badeplatz errichtet.

Herr Werner Jüngling stiftete sein nicht mehr benötigtes Gartenhäuschen als erstes Clubgebäude (das Foto hängt heute noch im derzeitigen Clubhaus).

Nach 4 Jahren bestand der Seglerverein schon aus 25 Mitgliedern und wurde als eingetragener Verein registriert.

In mehreren Etappen vergrößerte sich das Gelände bis zum heutigen Umfang.

In den 70er Jahren erstellte man das jetzige Clubhaus größtenteils in Eigenleistung einschließlich des jetzigen Steges.

Heute besteht der Verein aus 248 Vollmitgliedern, Familienmitgliedern und Jugendlichen.

Vereinsvorstände:
Josef Böck
Dr. Klaus Zwickau
Josef Breitenberger
Paul Kroth
Dr. Georg Rothlauf
Jochen Sütfels
Kurt Steger
Klaus Brütting

– Wolfgang Singer, September 2015